Narbenkorrektur

Narben können grundsätzlich nie komplett zum Verschwinden gebracht werden. Die Qualität der Narbenbildung ist jedoch bei jedem Patienten anlagebedingt vorgegeben. Es gibt Situationen, in denen die Narbenheilung durch äussere Einflüsse ungünstig verläuft oder die Narbe selbst ungünstig gelegen ist. In diesen Fällen kann eine operative Narbenkorrektur sinnvoll sein.

Mit einfachen Behandlungen wie Silikonpflaster, Kältetherapie, Kortisoninjektionen, Peeling, Needling und nicht zuletzt der operativen Korrektur stehen uns eine ganze Bandbreite an Therapien zur Verfügung, die individuell auf die Narbe und den Leidensdruck der betroffenen Person angepasst werden müssen. Die meisten Narbenkorrekturen können ambulant in Lokalanästhesie durchgeführt werden.

Gut zu wissen:
  • OP-Dauer: 1 – 2 Stunden (je nach Ausmass)
  • Lokale Betäubung teilweise inkl. Dämmerschlaf
  • In der Regel ambulant
  • Mindestens eine Woche Arbeitsunfähigkeit, je nach Beruf und Lokalisation
  • Teilweise tragen eines speziellen Kompressionspflasters über mehrere Monate notwendig
  • Sport nach 6 Wochen wieder möglich

Dr. med. Raphael Wirth ·Facharzt für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie FMH · Facharzt für Chirurgie FMH · General-Dufour-Strasse 17·2502 Biel

Tel.: 032 322 88 10·Fax.: 032 322 88 20· info@dr-wirth.ch