Bruststraffung (Mastopexie)

Im Laufe der Jahre, nach stärkerem Gewichtsverlust oder nach einer Schwangerschaft kann sich das Drüsengewebe Ihrer Brüste stark zurückbilden, die Brust verliert dadurch an Elastizität und Spannkraft.

Durch eine innere Straffung und Entfernung der überschüssigen Haut inkl. Anheben der Brustwarze kann wieder eine volle, jugendlich imponierende Brust geformt werden. Bei sehr leerer Brust kann durch das gleichzeitige Einbringen einer Silikonprothese zusätzliches Volumen geben und die gewünschte Formbildung unterstützen (Augmentationsmastopexie).

In einem individuellen Gespräch berate ich Sie sehr gerne über die Möglichkeiten und Risiken einer Bruststraffung.
 

Gut zu wissen:
  • OP-Dauer: ca. 2 Stunden
  • Lokalanästhesie kombiniert mit Dämmerschlaf oder Vollnarkose
  • Aufenthalt ambulant oder 1 Übernachtung
  • Mindestens eine Woche Arbeitsunfähigkeit, je nach Beruf
  • Tragen eines speziellen BH’s für 6 Wochen
  • Sport nach 6 Wochen wieder möglich
 

Dr. med. Raphael Wirth ·Facharzt für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie FMH · Facharzt für Chirurgie FMH · General-Dufour-Strasse 17·2502 Biel

Tel.: 032 322 88 10·Fax.: 032 322 88 20· info@dr-wirth.ch